News & Termine

18.01.2018

Neues Zertifikatsmodul Strategische Positionierung & Legal PR

Bucerius Academy erweitert ihr Business Development-Portfolio

© ra2 studio/Fotolia

Business Development gilt längst als fester Bestandteil der Kanzleistrategie. Mit dem neu veröffentlichten Zertifikatsmodul „Strategische Positionierung & Legal PR“ baut die Bucerius Executive Education das Business Development-Portfolio der Bucerius Academy aus.

Die Teilnehmer des neuen Moduls lernen, wie sie sich eine klare Positionierung am Markt aufbauen und sich Bekanntheit als auch ein scharfes Profil verschaffen. Dabei vermittelt die Dozentin Dr. Sabine Schnabel mit welchen Instrumenten man die Umsetzung effektiv erreicht, und wie man Legal PR für konkrete Akquise und/oder Karriere nutzen kann. Das Modul startet offiziell am 10. Oktober 2018, die begleitenden Videos können aber bereits jetzt gebucht werden.

Die Zertifikatsmodule Business Development umfassen vier Module:
•    Netzwerk & Akquise (Start: 31. Oktober 2018)
•    Strategische Positionierung & Legal PR (Start: 10. Oktober 2018)
•    Pitch & Präsentation (Start: 30. Oktober 2018)
•    Pricing & Fee Negotiation (Start: 6. November 2018)

Die berufsbegleitenden Zertifikatsmodule kombinieren qualitativ hochwertige Videokurse, innovative Webinare und interaktive Präsenzseminare in Form eines Lernpfades. Die zahlreichen Vorteile dieses Blended-Learning-Ansatzes liegen auf der Hand. Die Videoinhalte können jederzeit abgerufen und wiederholt werden. Die Webinare in Form von virtuellen Klassenzimmern ermöglichen ortsunabhängig den interaktiven Austausch mit den Experten und Teilnehmern. Bei den Präsenzseminaren an der Bucerius Law School in Hamburg stehen die Vermittlung von Handlungskompetenzen und der so wichtige Austausch mit anderen Teilnehmern im Fokus.

Das Angebot der Bucerius Academy konzentriert sich neben fachlichen Kompetenzen insbesondere auf die wichtigen Schlüsselkompetenzen, die Juristen auf ihrem Weg zum fachlich exzellenten und unternehmerisch denkenden Experten unterstützen.

Julia Brünjes