Training & Education

BUCERIUS POSTGRADUATE PROGRAM IN IP LAW

Zertifikatsprogramm des Bucerius IP Center

Das Bucerius Postgraduate Program in IP Law schlägt eine Brücke zwischen theoretischer universitärer Ausbildung und den Erfordernissen der Praxis. Es richtet sich insbesondere an Associates in Kanzleien, Unternehmensjuristinnen und -juristen sowie Referendarinnen und Referendare, die sich im Bereich des Rechts des Geistigen Eigentums spezialisieren wollen.


In fünf Modulen (Marken-, Patent-, Urheber-, Wettbewerbs- und Lizenzvertragsrecht) vertiefen die Teilnehmenden ihr Wissen anhand von Vorträgen, Fallstudien und interaktiven Workshops. Besonderer Wert wird dabei auf die Erfordernisse einer sich rasant ändernden Berufswelt gelegt: Die Vermittlung von praktischem Wissen an der Schnittstelle von Intellectual Property und technologischem Fortschritt erleichtert den Teilnehmenden einen erfolgreichen Berufseinstieg. Die Schwerpunktsetzung auf internationale Verfahren sowie Fragen der Digitalisierung macht das Postgraduate Program einzigartig in der deutschen IP-Landschaft.


Die Kurse werden je nach Themengebiet auf Deutsch oder Englisch unterrichtet. Mit Bestehen der Prüfungsleistungen erlangen Sie das Zertifikat „Bucerius Postgraduate Program in IP Law“ der Bucerius Law School.

IHRE VORTEILE

AUF EINEN BLICK

Curriculum

I. Vertiefung des Wissens

  • Keynote: Sinn und Unsinn von Patenten
  • Patentstrategien unter Budgetgesichtspunkten
  • Patent- und Schutzfähigkeit nach PatG, EPÜ und GebrMG
  • Patente in der Biotechnologie

II. Aus der Akte: Praxisfragen und interaktive Simulationen

  • Verletzungstatbestand und Verletzungsansprüche
  • Nichtigkeitsverfahren
  • Verfahrensrecht und Rechtsvergleich (insb. Discovery/USA)
  • Unified Patent Court

III. Training mit Fällen aus der Praxis

  • Praxis und Strategien von der Erfassung / Aufklärung bis zur Vollstreckung
  • Koordination multinationaler Verletzungs- und paralleler Nichtigkeitsverfahren
  • Grenzbeschlagnahme aus Patenten
  • Zusammenfassende Case-Study zum Modul Patentrecht

I. Vertiefung des Wissens

  • Keynote: Europäisierung und Internationalisierung des Urheberrechts
  • Verwertungsrechte und verwandte Schutzrechte
  • Plattform- und Hyperlinkhaftung

II. Aus der Akte: Praxisfragen und interaktive Simulationen

  • Verletzungsansprüche, Technik der Verletzungsermittlung und Verfahrensrecht
  • Recht der Verwertungsgesellschaften
  • Praxisfragen des Urhebervertragsrechts

III. Training mit Fällen aus der Praxis

  • Softwareurheberrecht
  • Designentwicklungsverträge
  • Schutz technischer Produktmerkmale im Design-, Marken- und Lauterkeitsrecht
  • Zusammenfassende Case-Study zum Modul Urheberrecht

I. Vertiefung des Wissens

  • Keynote: Erfahrungen mit der Reform von UMV und MRRL
  • Merkmale und Schutzbereiche von Marken und Designs
  • Amtsverfahren von Marke und Design in Deutschland und EU

II. Aus der Akte: Praxisfragen und interaktive Simulationen

  • Anmeldestrategien und Internationale Erstreckung
  • Verletzungsverfahren und Ansprüche
  • Mehrfachschutz und Ersatzteil-Rechtsprechung

III. Training mit Fällen aus der Praxis

  • IP-Verwaltung, Software und Portfoliomanagement
  • Verwaltungs- und Verletzungsverfahren im Ausland (u. a. China)
  • Zusammenfassende Case-Study zum Modul Marken- und Designrecht

I. Vertiefung des Wissens

  • Keynote: Der Umsetzungsstand der UGP-RL
  • Aktuelle Rechtsprechung zum materiellen Wettbewerbsrecht
  • Wettbewerbsrechtliche Sondergebiete

II. Aus der Akte: Praxisfragen und interaktive Simulationen

  • Abmahnung, einstweilige Verfügung und Hauptsachestreit
  • Erkennbarkeits- und Trennungsgebot für kommerzielle Kommunikation und Werbung
  • Schutz von Geschäftsgeheimnissen nach UWG
  • Know-how-Schutz im Ausland

III. Training mit Fällen aus der Praxis

  • Arbeitsrechtliche Absicherung von Know-how
  • Know-how-Schutz als Querschnittsmaterie
  • Zusammenfassende Case-Study zum Modul Wettbewerbsrecht

I. Vertiefung des Wissens

  • Keynote: Die Lizenz zwischen Geistigem Eigentumsrecht und allgemeinem Zivilrecht
  • Lizenzen, Lizenztypen
  • Kartellrechtliche Grenzen für Lizenzvereinbarungen

II. Aus der Akte: Praxisfragen und interaktive Simulationen

  • Internationales Lizenzvertragsrecht (IPR)
  • Forschungs- & Entwicklungsverträge
  • Pharmaverträge
  • Supply Chain-Verträge
  • IT-Verträge

III. Training mit Fällen aus der Praxis

  • Vertragsauslegung vor Gericht
  • Zusammenfassende Case-Study zum Modul Lizenzvertragsrecht
  • Legal Writing
  • Strategische Vertragsgestaltung
  • Kommunikationstraining
  • IP Due Diligence
  • Die Kanzlei als Wirtschaftsbetrieb
  • Diversity: Spot on Women in IP Law

Programmleitung & Lehrbeauftragte

AKADEMISCHER PROGRAMMDIREKTOR

Prof. Dr. Kristoff Ritlewski ist seit der Gründung Counsel am Center for Transnational IP, Media and Technology Law and Policy an der Bucerius Law School. Er ist Professor für Wirtschaftsprivatrecht, insbesondere Recht des Geistigen Eigentums und Wettbewerbsrecht an der Hochschule Osnabrück und als Of Counsel bei Orth Kluth Rechtsanwälte in Düsseldorf tätig.

Akademische Direktorin

Prof. Dr. Dana Beldiman ist Gründungsdirektorin des Center for Transnational IP, Media and Technology Law and Policy an der Bucerius Law School. Sie unterrichtet zudem am UC Hastings College of the Law in San Francisco. Dort ist sie auch als Partnerin der internationalen Kanzlei Squire Patton Boggs tätig.

Prof. Dr. Heinz Goddar, Boehmert & Boehmert, München; PartnerHonorarprofessor, Universität Bremen

Prof. Dr. Maximilian Haedicke, Universität Freiburg, Professor am Institut für Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Sozialrecht

Daniel Hoppe, Preu Bohlig & Partner, Hamburg, Partner

Dr. Wolfgang Kellenter, Hengeler Mueller, Düsseldorf, Partner

Dr. Matthias Lamping, Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb, München, Wissenschaftlicher Referent Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht

Prof. Dr. Katharina de la Durantaye, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Professur für Bürgerliches Recht und Privates Medienrecht

Prof. Christian Klawitter, KNPZ Rechtsanwälte Hamburg, Partner; Honorarprofessor, Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Haimo Schack, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Professor für Bürgerliches Recht, Internationales Privat- und Zivilprozessrecht, Urheberrecht,

Dr. Martin Soppe, Osborne Clarke, Hamburg, Partner

Prof. Dr. Alexandra von Bismarck, Fieldfisher, Hamburg, Partnerin; Professorin für deutsches und europäisches Wirtschaftsrecht, Gewerblichen Rechtsschutz und IT-Recht, German Graduate School of Management and Law, Heilbronn

Marianne Grabrucker, Bundespatentgericht, München, Vorsitzende Richterin a.D.; Mme. President Circle of European Trademark Judges (CET-J)

Thorsten Klinger, Hogan Lovells, Hamburg, Counsel

Prof. Dr. Dr. h.c. Annette Kur, Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb, München, Affiliated Research Fellow

Prof. Dr. Christian Rohnke, Karlsruhe, Rechtsanwalt beim Bundesgerichtshof; Honorarprofessor, Technische Universität Hamburg-Harburg

Prof. Dr. Martin Senftleben, Vrije Universiteit Amsterdam, Professor für Geistiges Eigentum; Of Counsel, Bird & Bird, Den Haag

Dr. Mathias Zintler, KNPZ Rechtsanwälte, Hamburg, Partner

Stephanie Zöllner, Landgericht, Hamburg, Vorsitzende Richterin

Prof. Dr. Wolfgang Büscher, Bundesgerichtshof, Karlsruhe, Vorsitzender Richter a.D.; Universität Osnabrück, Honorarprofessor

Dr. Stefan Dittmer, Dentons, Berlin, Partner

Prof. Dr. Stefan Engels, DLA Piper, Hamburg, Partner

Dr. Stefanie Hartwig, Zenk Rechtsanwälte, Hamburg, Partnerin

Dr. Kaya Köklü, Tigges Rechtsanwälte, Düsseldorf, Of Counsel

Börge Seeger, Neuwerk Rechtsanwälte, Hamburg, Partner

Dr. Jan Tolkmitt, Bundesgerichtshof, Karlsruhe, Richter

Dr. Annemarie Bloß, DLA Piper, Hamburg, Counsel

Prof. Dr. Theo Bodewig, Humboldt-Universität zu Berlin, Seniorprofessor, bis 2014 Inhaber des Lehrstuhls für Professor für Bürgerliches Recht, Immaterialgüterrecht, insbesondere Patentrecht, Wirtschaftsrecht und Rechtsvergleichung; Preu Bohlig & Partner, Berlin, Counsel

Felicitas Kaape, Airbus Operations GmbH, Certified lawyer in International Business Law (Fachanwalt)

Nora Keßler, Klinkert Rechtsanwälte, Frankfurt, Partnerin

Dr. Jacek Lagoni, Google Germany, Hamburg, Associate Legal Counsel

Lezel Roddeck, Bucerius Law School, Hamburg, Direktorin Fremdsprachenprogramm

Prof. Dr. Karsten Thorn, Bucerius Law School, Hamburg, Professor für Bürgerliches Recht, Internationales Privat- und Handelsrecht und Rechtsvergleichung

Stephan Zimprich, Fieldfisher, Hamburg, Partner; Absolvent der Henri-Nannen-Schule

Bewerbung und Teilnahmevoraussetzungen, Abschluss, Termine, Programmgebühren & Veranstaltungsort

Bewerbung und Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme setzt eine erfolgreich bestandene Erste Juristische Prüfung und idealerweise Grundkenntnisse im Bereich des Rechts des Geistigen Eigentums voraus.

Mit der Bewerbung senden Sie bitte folgende Dokumente an die Programmmanagerin:

  • Motivationsschreiben (eine Seite)
  • Lebenslauf (in tabellarischer Form)
  • Nachweis Erste Juristische Prüfung

Die Zulassung erfolgt nach Prüfung der Unterlagen durch die Programmleitung.

Donnerstag, 12.09.2019, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)
Freitag, 13.09.2019, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)
Samstag, 14.09.2019, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)

Donnerstag, 24.10.2019, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)
Freitag, 25.10.2019, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)
Samstag, 26.10.2019, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)

Donnerstag, 05.12.2019, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)
Freitag, 06.12.2019, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)
Samstag, 07.12.2019, 10:00 – 18:00 Uhr (inkl. Pausen)

Donnerstag, 23.01.2020, 10:00 – 18:00 Uhr (inkl. Pausen)
Freitag, 24.01.2020, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)
Samstag, 25.01.2020, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)

Donnerstag, 27.02.2020, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)
Freitag, 28.02.2020, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)
Samstag, 29.02.2020, 10.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pausen)

6.900,– € pro Person (zzgl. MwSt.)
10 % Nachlass bei Buchung des Programms bis 15. April 2019
10 % Nachlass bei Anmeldung von mindestens zwei Teilnehmenden aus einer Institution.
Um den Nachlass zu erhalten, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit der Programmmanagerin auf.

Bucerius Law School - Hochschule für Rechtswissenschaft gGmbH
Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg

Download Wegbeschreibung <hier>
Download Hinweise Parkhäuser <hier>
Download Hotelempfehlungen <hier>

NEU
Start im
September 2019

Im Preis enthalten:

  • 15-tägiges Programm
  • Prüfungsleistungen und Zertifikat
  • begleitende Arbeitsunterlagen
  • Catering, inkl. Mittagessen
  • Rahmenprogramm
  • Netzwerkveranstaltungen inkl. Verpflegung
  • Abschlussabendessen

BEWERBUNGS-
FRIST

01. August 2019

FRAGEN & KONTAKT

Friederike Rohlmann
Programmmanagement
Tel.: 040 30706-2913
friederike.rohlmann@law-school.de

Karsten Windler
Executive Director Bucerius IP Center
karsten.windler(at)law-school.de

DOWNLOAD
BROSCHÜRE