Training & Education

Recht

Ein sehr guter Jurist verfügt über exzellente juristische Kenntnisse. Das Studium der Rechtswissenschaft ist eine breite und fundierte Ausbildung und umfasst zahlreiche Rechtsgebiete. Dennoch treffen Rechtsanwälte und Juristen im täglichen Mandatsgeschäft auf viele Themen, mit denen sie vorher nicht in Berührung gekommen sind. Die Bucerius Law School und die Bucerius Executive Education bieten hierzu ein umfangreiches Programmportfolio sowie fundierte Kenntnisse des Rechtsmarktes.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl rechtlicher Themen, die wir regelmäßig anbieten und durchführen. Weitere Themen entwickeln wir gerne auf Anfrage.

In diesem Seminar werden den Teilnehmern die Besonderheiten von Aktiengesellschaften vermittelt.

  • Organisation, Aufbau und Organe
  • Notwendige Beschlüsse
  • Übertragung
  • Regulatorische Besonderheiten (z.B. wg. Börsennotierung)

Seminarbeschreibung als Download (PDF)

Facts
Teilnehmerkreis: Associates, Counsel und Partner
Dauer: 1 Tag (8 Stunden inklusive Pausen)
Termin / Ort: Ort und Zeitpunkt bestimmen Sie
Dozent: Lehrbeauftragte der Bucerius Education
Gebühr: richtet sich nach Dauer und Gruppengröße

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot gerne an!

Der Steuerberaterverband Hamburg und die Bucerius Education  bieten in Kooperation die Veranstaltungsreihe Aktuelle BFH-Rechtsprechung an. Veranstalter und Dozenten bürgen für fachlich  hochwertige und zugleich praktisch verwertbare Informationen.

Richter vom Bundesfinanzhof stellen aus erster Hand neue Entscheidungen aus ihren Fachbereichen dar und ordnen diese in aktuelle Rechtsprechungs- und Gesetzesentwicklungen ein.

Praktiker und wissenschaftlich Interessierte sind eingeladen, sich an der Diskussion über Folgen und Bedeutung der neuesten Rechtsprechung zu beteiligen.

Folgende Fachgebiete werden in 2017 behandelt:

    • 27. Februar 2017: Gewinneinkünfte und Bilanzsteuerrecht
    • 03. April 2017: Einkommensteuer
    • 08. Mai 2017: Erbschaft- und Schenkungsteuer/Grunderwerbsteuer
    • 26. Juni 2017: Umsatzsteuer
    • 20. November 2017: Körperschaftsteuer und Internationales Steuerrecht

    Seminarbeschreibung als Download (PDF)

    Facts
    Teilnehmerkreis: Steuerberater, steuerrechtlich Interessierte
    Dauer pro Termin: 3,5 Stunden inkl. Pause
    Ort: Bucerius Law School
    Dozent: Richter des Bundesfinanzhof
    Gebühr: 292,50 € zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder, bzw. 195,00 € zzgl. MwSt. für Mitglieder des Steuerberaterverbands Hamburg

    Weitere Informationen & Anmeldung

    Die Seminarreihe Aktuelles Steuerrecht ermöglicht es den Teilnehmern, steuerrechtlich immer auf dem neuesten Stand zu sein. Um absolute Aktualität zu gewährleisten, wird zunächst  nur der jeweilige Dozent und sein Fachgebiet angekündigt, nicht aber das genaue Thema des Abends.

    Alle Dozenten sind langjährig in der Fort- und Ausbildung tätig und durch berufliche und wissenschaftliche Tätigkeit eng mit dem Unterrichtsstoff verbunden.

    Folgende Fachgebiete werden während der 12 Termine, die einmal pro Monat donnerstags durchgeführt werden, behandelt:

    • Betriebsprüfung in Verbindung mit AO
    • Einkommensteuerrecht
    • Erbschaftsteuer / Schenkungsteuer
    • Hinweise zum Jahreswechsel
    • Internationales Steuerrecht
    • Körperschaftssteuer
    • Steuerhinterziehung / Steuerstrafrecht
    • Umsatzsteuer
    • Umwandlungssteuerrecht

    Seminarbeschreibung als Download (PDF)

    Seminarflyer als Download (PDF)

    Facts
    Teilnehmerkreis: Steuerberater und steuerrechtliche Praktiker
    Dauer: 12 Termine x 2 Std. (Fortbildungsnachweis nach §15 FAO)
    Ort: Bucerius Law School
    Dozent: Lehrbeauftragte der Bucerius Education
    Gebühr: 360,00 € zzgl. MwSt

    Buchen Sie hier die Seminarreihe für 2017

    Zahlreiche Fallstricke lauern im arbeitsrechtlichen Tagesgeschäft, insbesondere für Führungskräfte ohne juristischen Hintergrund. Anhand von theoretischen Grundlagen des Arbeitsrechts und vielen Fallbeispielen werden  arbeitsrechtliche Grundbegriffe, typische Problemfelder im Arbeitsverhältnis, die Rolle des Betriebsrates und andere wichtige Punkte veranschaulicht.  

    Seminarbeschreibung als Download (PDF)

    Facts
    Teilnehmerkreis: Führungskräfte eines Unternehmens mit Personalverantwortung
    Dauer: 1 Tag (8 Stunden inklusive Pausen)
    Termin / Ort: Ort und Zeitpunkt bestimmen Sie
    Dozent: Lehrbeauftragte der Bucerius Education
    Gebühr: richtet sich nach Dauer und Gruppengröße

    Fordern Sie Ihr individuelles Angebot gerne an!

    Das Arbeitsrecht hat eine überragende praktische Bedeutung. Es regelt die Lebensgrundlage von mehr als 43 Millionen Beschäftigten und bietet einem großen
    Teil der (künftigen) Juristinnen und Juristen eine berufliche Perspektive. Die Fachanwältinnen und Fachanwälte für Arbeitsrecht stellen die stärkste Fachanwaltsgruppe,
    und auch außerhalb der klassischen Berufszweige besteht in Unternehmen und Verbänden eine große Nachfrage nach möglichst gut ausgebildeten
    Arbeitsrechtlerinnen und Arbeitsrechtlern.

    Der Fachanwaltslehrgang der Bucerius Executive Education behandelt anwaltsspezifisch alle relevanten Bereiche des Fachgebiets Arbeitsrecht und vermittelt
    somit die für eine kompetente arbeitsrechtliche Beratungsleistung erforderlichen Spezialkenntnisse.

    Durch die Verbindung von Präsenzveranstaltungen mit innovativer Webinar-Technologie profitieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom flexiblen und interaktiven
    Lernen. Knapp die Hälfte der 120 Zeitstunden für den Fachanwaltslehrgang werden „virtuell“ am heimischen Schreibtisch absolviert. Die vier Präsenzveranstaltungen
    finden an der Bucerius Law School in einmaliger Campus-Atmosphäre in Hamburg statt.

    Als Referentinnen und Referenten für den Lehrgang konnten renommierte Arbeitsrechtsexpertinnen und Arbeitsrechtsexperten aus Wissenschaft, Justiz, Verwaltung
    und Anwaltschaft gewonnen werden. Diese vermitteln nicht nur die erforderlichen Kenntnisse für die Prüfung, sondern zeigen anhand konkreter Beispiele
    auch zahlreiche praktische Beratungssituationen und deren Lösungen auf.

    So ermöglicht der Besuch des Fachlehrgangs den Erwerb und Nachweis der besonderen Kenntnisse (120 Zeitstunden + 15 Prüfungsstunden) im Sinne der Fachanwaltsordnung
    für die Verleihung der Fachanwaltsbezeichnung Arbeitsrecht.

    Der Lehrgang richtet sich auch an Juristinnen und Juristen sowie Praktikerinnen und Praktiker, die keine Fachanwaltschaft für das Arbeitsrecht anstreben.
    Sie erhalten berufsbegleitend eine umfassende und interaktive Schulung auf höchstem Niveau und in überschaubarer Zeit. Die Teilnahme ist auch ohne Klausuren möglich.

    Seminarbeschreibung als Download (PDF) - folgt in Kürze

    Flyer 2017 als Download (PDF)

    Facts
    Teilnehmerkreis: Fachanwaltstitelanwärter, Juristen und Arbeitsrechtspraktiker
    Dauer: 120 Stunden
    Ort: Bucerius Law School und virtueller Klassenraum
    Dozent: Lehrbeauftragte der Bucerius Education
    Gebühr: 2.950,00 € zzgl. MwSt. und Prüfungskosten

    Sie haben Fragen zu dem Jahreskurs?
    Dann melden Sie sich gerne bei Natja Rühl unter natja.ruehl(at)law-school.de oder Tel. 040 - 30 706 - 268.

    Das Vergaberecht hat sich in den letzten Jahren zu einem dynamischen Rechtsgebiet entwickelt. Seit der Einführung einer eigenständigen Gerichtsbarkeit hat sich eine rege fachanwaltliche Vergabeberatungspraxis gebildet, die sowohl von öffentlichen Auftraggebern als auch von Unternehmen auf Bieterseite regelmäßig in Anspruch genommen wird.

    Der Fachanwaltslehrgang der Bucerius Executive Education behandelt anwaltsspezifisch alle relevanten Bereiche des Fachgebiets Vergaberecht und vermittelt somit die für eine kompetente, vergaberechtliche Beratungsleistung erforderlichen Spezialkenntnisse.

    Durch die Verbindung von Präsenzveranstaltungen mit innovativer Webinar-Technologie profitieren die Teilnehmer vom flexiblen und interaktiven Lernen. Die Hälfte der 120 Zeitstunden für den Fachanwaltslehrgang werden „virtuell“ vom heimischen Schreibtisch aus absolviert. Die vier Präsenzveranstaltungen finden an der Bucerius Law School in einmaliger Campus-Atmosphäre in Hamburg statt.

    Als Referenten für den Lehrgang konnten renommierte Vergabeexperten aus Wissenschaft, Justiz, Verwaltung und Anwaltschaft gewonnen werden. Diese vermitteln nicht nur die erforderlichen Kenntnisse für die Prüfung, sondern zeigen anhand konkreter Beispiele auch zahlreiche praktische Beratungssituationen und deren Lösungen auf.

    So ermöglicht der Besuch des Fachlehrgangs den Erwerb und Nachweis der besonderen Kenntnisse (120 Zeitstunden + 15 Prüfungsstunden) im Sinne der Fachanwaltsordnung für die Verleihung der Fachanwaltsbezeichnung Vergaberecht. Aber auch Juristen und Vergabepraktiker, die keine Fachanwaltschaft für das Vergaberecht anstreben, erhalten im Rahmen dieses umfassenden Lehrgangs eine praxisnahe und interaktive Einführung in das Rechtsgebiet des Vergaberechts. Die Teilnahme ist auch ohne Klausuren möglich.

    Seminarbeschreibung als Download (PDF)

    Flyer als Download (PDF)

    Facts
    Teilnehmerkreis: Fachanwaltstitelanwärter, Juristen und Vergabepraktiker
    Dauer: 120 Stunden
    Ort: Bucerius Law School und virtueller Klassenraum
    Dozent: Lehrbeauftragte der Bucerius Education
    Gebühr: 2.950,00 € zzgl. MwSt. und Prüfungskosten

    Termine des Fachanwaltlehrgangs
    Winter-/Frühjahrskurs 2016: 15.01.2016 - 29.06.2016 (beendet)
    Winter-/Frühjahrskurs 2017: 27.01.2017 - 24.06.2017

    Sie haben Fragen zu dem Winter-/Frühjahrskurs?
    Dann melden Sie sich gerne bei Natja Rühl unter natja.ruehl(at)law-school.de oder Tel. 040 - 30 706 - 268.

    Weitere Informationen und Anmeldung


    Für Zusammenschlüsse von Freiberuflern in Personen- und Kapitalgesellschaften ergeben sich bei der Aufnahme von Partnern, dem Ausscheiden von Partnern, der Zusammenlegung von Praxen, der Praxisübertragung durch Verkauf und Nachfolge komplexe Fragen des Steuer-, Gesellschafts- und Berufsrechts, die im Rahmen des Seminars systematisch und fallbezogen dargestellt werden. Einen Schwerpunkt des Seminars bildet nach Inkrafttreten der Erbschaftsteuerreform die Vermögensnachfolge und Praxisbewertung mit den für Freiberufler spezifischen Fragen.

    Folgende Inhalte werden behandelt:

    Aufnahme und Ausscheiden von Gesellschaftern
    •    Eintritt und Erweiterung der Vermögensbeteiligung ohne Einlageleistung; Eintritt nach dem „Gewinnvorabmodell“
    •    Aufnahme von Gesellschaftern gegen Einlageleistung (§ 24 UmwStG)
    •    Eintritt und Zuzahlung in das Privatvermögen der Altgesellschafter
    •    Zusammenschluss von Praxen im „Überlassungsmodell“ (Mandantenstamm im Sonder-BV)
    •    Entgeltliche und unentgeltliche Aufnahme in die Freiberufler-Kapitalgesellschaft
    •    Ausscheiden aus Sozietäten gegen Kapitalabfindung: Ertragsteuerliche Folgen und Schenkungsteuer bei Ausscheiden und Abfindungsbeschränkung
    •    Ausscheiden aus und Trennung von Sozietäten (Sachwertabfindung und Realteilung)

    Umwandlung von Sozietäten
    •    Umwandlung einer Sozietät in eine Freiberufler-GmbH
    •    Umwandlung einer Freiberufler-GmbH in eine Sozietät
    •    BREXIT: Von der englischen LLP zur PartG mbB

    Übertragung durch Verkauf  von Praxis oder Gesellschaftsanteil
    •    Besteuerung des Veräußerers (Wechsel der Gewinnermittlungsart, Ermittlung des Veräußerungsgewinns; Fragen zu Freibetrag / Tarifbegünstigung (§§ 16 Abs. 4 / 34 EStG)
    •    Besteuerung des Erwerbers (Abschreibung bei Anteils- und Praxiserwerb; Sonderfragen bei Ärzten)

    Praxis- und Anteilsübertragung durch Nachfolge
    •    Unentgeltliche Nachfolge von Familienmitgliedern im Schenkungs- und Erbfall: Buchwertfortführung und Verschonung nach der Erbschaftsteuerreform 2016

    Praxisbewertung bei Verkauf und Praxisnachfolge
    •    Bewertungsmethoden
    •    Der Einfluss inhaberbezogener Faktoren auf den Unternehmenswert
    •    Wertrelevante Aspekte bei Veräußerung
    •    Praxisbeispiele

    Flyer als Download (PDF)

    Facts
    Teilnehmerkreis: Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
    Dauer: 8 Stunden inkl. 1,5 Stunden Pause (Fortbildungsnachweis nach §15 FAO für 6,5 Zeit-Stunden)
    Ort: Bucerius Law School
    Dozent: Lehrbeauftragte der Bucerius Education
    Gebühr: 490,00 € zzgl. MwSt

    Weitere Informationen und Anmeldungen

    In diesem Seminar werden den Teilnehmern die Besonderheiten des GmbH-Rechts vermittelt.

    • Einführung
    • Entstehen der GmbH
    • Organisationsverfassung der GmbH
    • Finanzverfassung der GmbH
    • Beendigung der GmbH
    • Sonderfragen

    Seminarbeschreibung als Download (PDF)

    Facts
    Teilnehmerkreis: Associates, Counsel und Partner
    Dauer: 2 Tage (16 Stunden inklusive Pausen)
    Termin / Ort: Ort und Zeitpunkt bestimmen Sie
    Dozent: Lehrbeauftragte der Bucerius Education GmbH
    Gebühr: richtet sich nach Dauer und Gruppengröße

    Fordern Sie Ihr individuelles Angebot gerne an!

    Die H.F.A (Hamburger Fachanwaltsseminare Arbeitsrecht) und die Bucerius Executive Education  bieten jedes Jahr in Kooperation ein Weiterbildungsseminare mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht an. Die Veranstaltungen decken sowohl rechtspraktische Themen als auch Spezial- und Nischenthemen ab.Fachanwälte für Arbeitsrecht erfüllen durch den Besuch der Seminare ihre Fortbildungspflicht gemäß § 15 FAO.

    Programmverantwortliche
    Dr. Thomas Griebe, vangard Rechtsanwälte
    Prof. Dr. Klaus-Stefan Hohenstatt, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP
    Prof. Dr. Matthias Jacobs, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht
    Hartmut Scharmer, Kanzlei Dammann

    Facts
    Teilnehmerkreis:
    Fachanwälte für Arbeitsrecht
    Dauer pro Termin: 5 Stunden zzgl. Pause
    Ort: Bucerius Law School
    Dozent: Lehrbeauftragte der Bucerius Education
    Gebühr: 275,00 € zzgl. MwSt., bzw. 230,00 € zzgl. MwSt. bei Mehrfachbuchungen

    Weitere Informationen & Anmeldung

    International tätige Sozietäten und globale Netzwerke sind weiter auf dem Vormarsch. Die Konsolidierung zu größeren Einheiten nimmt immer mehr zu. Anglo-amerikanisch geprägte Law Firms treiben diese Entwicklung wesentlich voran. Ausländische Rechtsformen sind bei der Berufsausübung dann die Regel, nicht selten verbunden mit dem integrationsbestimmenden Faktor, weltweite Einkünfte unter einer globalen Partnerschaft einheitlich aufzuteilen.

    Der Brexit wirft einmal mehr die Frage nach der anwaltlichen Tätigkeit in einer LLP auf. Aber auch praktische Fragen einer wachsenden internationalen Sozietät nach der Gewinnverteilung der Besteuerung in multiplen Jurisdiktionen und nicht zuletzt bei Zusammenschlüssen erhöhen den komplexitätsgrad gemeinschaftlicher Berufsausübung. In dem ersten Teil der Veranstaltung sollen diese Themen auf Basis von Vorträgen, teilweise auf Englisch, erörtert werden.

    Im zweiten Teil der Veranstaltung werden dann anhand ausgewählter Fälle des nationalen und internationalen Steuerrechts die Besteuerung von anwaltlicher Tätigkeit erörtert. Dabei soll aufgezeigt werden, dass vermeintlich selbstverständliche steuerliche Themen des nationalen Steuerrechts im internationalen Kontext der Law Firms besondere Beachtung verdienen und bedürfen.

    Die Veranstaltung bietet ausreichend Gelegenheit für Diskussionen.

    Folgende Themen sind der Schwerpunkt des Law Firm Symposiums 2017 - International Insights:

    • Internationale Sozietäten
    • Brexit – Anwaltliche Tätigkeit in einer LLP
    • Being International – Insights from a practical perspective, Bethan Chatters und Louise Cupples
    • Nationales Steuerrecht internationaler Sozietäten - Fallbesprechungen und Diskussion

    Flyer als pdf-Download

    Redaktionelle Anmerkung zum Flyer: An Stelle von Bethan Chatters wird Timothy Golby, Head of Partner Financial Affairs, Bird & Bird, London vor Ort sein

    Facts
    Datum:
    Mittwoch, 29. März 2017, 12.30 bis 18.00 Uhr
    Teilnehmerkreis: Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
    Dauer: 6 Stunden inkl. Begrüßungsimbiss, Kaffeepause und Get-together im Anschluss
    (Fortbildungsnachweis nach §15 FAO für 4 Zeit-Stunden)
    Ort: Bucerius Law School
    Dozent: Lehrbeauftragte der Bucerius Education
    Gebühr: 200,00 € zzgl. MwSt

    Weitere Informationen und Anmeldung

    In diesem Seminar werden den Teilnehmern die Besonderheiten von Kommanditgesellschaften im Tranksaktionsgeschäft vermittelt.

    • Warum werden KGs als Transaktionsvehikel verwendet? (einschließlich steuerlicher Aspekte)
    • Grundzüge zur KG (z.B. Haftungsregime, Hafteinlage, Haftung bei Ausschüttung in Bezug auf Kommanditist)
    • Kontenmodelle und andere Besonderheiten bei KG-Vertrag
    • Handelsregister und Gutglaubensschutz
    • Anteilsübertragung (einschließlich Ein- und Austritt)
    • Anwachsung (mit Bsp. für HR-Auszüge und rechtlichen Folgen)
    • Personengesellschaften mit Auslandsbezug (komplementär mit Sitz im Ausland - bei Gründung oder durch Wegzug)

    Seminarbeschreibung als Download (PDF)

    Facts
    Teilnehmerkreis: Associates, Counsel und Partner
    Dauer: 1 Tag (8 Stunden inklusive Pausen)
    Termin / Ort: Ort und Zeitpunkt bestimmen Sie
    Dozent: Lehrbeauftragte der Bucerius Education
    Gebühr: richtet sich nach Dauer und Gruppengröße

    Fordern Sie Ihr individuelles Angebot gerne an!

    Kontakt

    Natja Rühl
    Programmmanagement
    Tel.: 040 30706-268
    natja.ruehl(at)law-school.de

    Kristina Dieter
    Programmmanagement
    Tel.: 040 30706-2913
    kristina.dieter(at)law-school.de

    Julia Brünjes
    Programmmanagement
    Tel.: 040 30706-199
    julia.bruenjes(at)law-school.de